Silvesterreisen 2011 / 2012

Silvester in Hamburg - Feiern an Alster und Elbe!

Ein beliebtes Reiseziel zu Silvester, nicht nur zum Jahreswechsel 2012/2013, findet sich im Norden Deutschlands an der schönen Alster: Die Hansestadt Hamburg, zweitgrößte Metropole des Landes. Da darf man sich mit seiner Reiseentscheidung nicht allzu viel Zeit lassen, sonst sind vielleicht nur noch Mehrbettzimmer in der Jugendherberge und keine Unterkünfte in Hamburger Sternehotels oder Ferienwohnungen zu kriegen.

Das Wahrzeichen der Stadt Hamburg, die Barockkirche "Michel", hat ihre Bekanntheit ihrer Sichtbarkeit für die einlaufenden Schiffe zu verdanken. Warum nicht gleich länger in Hamburg vor Anker gehen und sich ganz in Ruhe weitere Sehenswürdigkeiten anschauen? Da wären zum Beispiel der Altonaer Fischmarkt, die seit 1991 unter Denkmalschutz stehende Speicherstadt (ein auf Eichenpfählen gebauter Lagerhauskomplex), die beeindruckende Elbphilharmonie, das Hamburger Rathaus und viele Highlights mehr.

In der Musicalstadt Deutschlands schlechthin werden dem Gast natürlich auch an Silvester Musical-Klassiker wie Disneys "Der König der Löwen", "Tarzan" oder "Cats" am Nachmittag und Abend angeboten. Bestimmt eine lohnenswerte Einstimmung auf die bevorstehende Silvesternacht. Oder Sie gehen in die Oper oder ins Theater: Hamburg hat allein über 60 Theater und 100 Musical-Clubs zu bieten! Für andere mag eines der gut 60 Museen eine passendere Einstimmung auf die kommenden Feierlichkeiten sein. Hotels und Restaurants bieten wie jedes Jahr aufwändige, mehrgängige Galadinners an, bei denen man kulinarisch ins Neue Jahr geführt wird.

Gefeiert wird an diesem Tag in Hamburg überall. Die vielen Clubs, Bars und Diskotheken der Stadt haben alle ihre eigenen Events, da wird wohl jeder, der Party machen möchte, auch einen Ort zum Feiern finden. Die größte Silvesterparty der Stadt veranstalten nach eigenen Angaben das östlich des Zentrums gelegene Einkaufszentrum Quarree Wandsbek und Radio Hamburg. Öffentliche ins Neue Jahr gefeiert wird vor allem an den Landungsbrücken, wo zahlreiche kleine Buden für den Hunger zwischendurch bereit stehen, und auf der Reeperbahn, beides im Stadtteil St. Pauli.

Pünktlich um Mitternacht wird ein großes Feuerwerk über dem Hamburger Hafen gezündet. Das Besondere am Hamburger Feuerwerk ist nicht nur die Wasserspiegelung, sondern vor allem auch die halbstündige akustische Begleitung der im Hafen liegenden Schiffe, die ihre Signalhörner ertönen lassen. Eine gute Sicht hat man von den Landungsbrücken, allerdings sind die auch sehr voll. Noch besser sieht man direkt vom Wasser aus. Dafür muss man sich allerdings auf einem der Elbschiffe befinden, von denen es für Partyzwecke die verschiedensten Boottypen gibt. Wer es nicht so laut und voll mag, für den ist ein Platz an der Außenalster genau das Richtige. Von der Kennedybrücke oder Lombardsbrücke im Süden und der Krugkoppelbrücke im Norden hat man einen romantischen Blick auf die Feuerwerke der verschiedenen Hamburger Wohnviertel.

Exklusiv feiern mit einem besonderen Blick auf das Feuerwerk lässt es sich in Hamburgs Musical Theater Nr. 1. Im "Theater im Hafen" kann man an diesem Abend nicht nur tanzen und ein Buffet genießen, sondern sich exklusiv um Mitternacht das Feuerwerk von der anderen Elbseite aus anschauen!