Silvesterreisen 2011 / 2012

Silvesterreise nach Venedig – ein Traum!

Venedig ist der Sehnsuchtsort schlechthin, voller Geschichte und Geheimnisse und dabei bis heute durch die Fluten der launischen Adria gefährdet – mindestens einmal muss man dort gewesen sein. Warum nicht zu Silvester die magische Atmosphäre zwischen Pracht und Melancholie auf sich wirken lassen? Wie keine andere eignet sich die Zeit des Abschieds und des fröhlichen Neubeginns für eine Silvesterreise in die Stadt der Dogen. Am Canal Grande erleben Sie den Jahreswechsel Ihres Lebens! Beleuchtete Renaissancepaläste spiegeln sich im Wasser der Kanäle, auf denen unzählige Gondeln und Schiffe schaukeln – welch einzigartige Kulisse für den Übergang von einem Jahr zum nächsten im Ursprungsland der Silvesterfeiern!

„Capodanno“ mit oder ohne Kulturprogramm an Silvester


Die Venezianer verstanden schon immer zu feiern – die in vergangenen Jahrhunderten dort verkehrenden reichen Kaufleute ließen es sich gut gehen. Neben dem berühmten Karneval besteht auch eine Silvestertradition. Venedig – in jeder Hinsicht eine Ausnahme - hat seine eigene Art, das „Capodanno“, das „Haupt des Jahres“, zu begehen. In den Tagen um Neujahr finden im nach dem letzten Brand wieder neu errichteten Teatro La Fenice die festlichen Neujahrskonzerte unter der Leitung namhafter Dirigenten wie Sir Eliot Gardiner statt. Das prachtvolle Opernhaus aus dem Jahr 1792 ist Schauplatz dreier Nachmittagskonzerte im alten Jahr und eines Vormittagskonzertes an Neujahr. Bei einer Silvesterreise nach Venedig, einem der Hauptanziehungspunkte für Künstler, gehört ein Konzertbesuch dazu.

Nach dem Silvesterkonzert am 31.12. geht man schön essen – einer der vielen Höhepunkte einer Silvesterreise nach Venedig. Eine rechtzeitige Reservierung ist unumgänglich. Wer sich etwas ganz Besonderes gönnen möchte, geht vielleicht in die elegante Locanda Cipriani auf der Insel Torcello nordöstlich Venedigs, wo viele Prominente verkehren. Auch einen musikalischen Abend in einem Palast, gestaltet vom Orchester des Opernhauses, mit anschließendem Dinner kann man buchen. In verschiedenen Clubs und Bars besteht natürlich außerdem hinreichend Gelegenheit, in lockerer Atmosphäre zu feiern und zu tanzen. Um Mitternacht versammelt sich dann die ganze Stadt auf dem Markusplatz, wo das neue Jahr mit dem traditionellen Neujahrskuss als Symbol des Friedens und der Freundschaft und einem großen Feuerwerk im Bacino di San Marco begrüßt wird – ein absolutes Muss!

Spezielle Silvester-Attraktionen der Lagunenstadt

 

Einen ganz und gar außergewöhnlichen Jahreswechsel kann man an Bord einer nachgebauten, historischen, venezianischen Galeone erleben, auf der man trockenen Fußes bei feinen Speisen vom vielfältigen Buffet und Live-Musik den ganzen Abend stimmungsvoll auf dem Kanal verbringt, um Mitternacht das Feuerwerk bestaunt und danach noch bis weit in den Morgen auf dem Schiff feiert. Das Erscheinungsbild dieser Schiffe entspricht zwar weitgehend dem der historischen Segelschiffe, sie sind jedoch nach modernen Standards mit Heizung, Toiletten und moderner Küchenausstattung versehen; meist sind sie barrierefrei, so dass jeder diese kleine Zeitreise unbeschwert antreten kann. Diese Form des Feierns eignet sich speziell für Silvester-Gruppenreisen.

Anbieter von Pauschalreisen ermöglichen ihren Gästen häufig auch einen exklusiven Besuch des prächtigen Markusdoms, bei dem man ungestört die herrlichen Mosaiken betrachten kann. Diese Gelegenheit sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Wer auf seiner Silvesterreise nach Venedig etwas mehr Zeit mitbringt, dem sind ein Spaziergang entlang der vielen Kanäle und der Besuch von Attraktionen wie der Seufzerbrücke und der Rialtobrücke, Santa Maria della Salute oder der Inseln Murano und Torcello mit ihren Glasbläsereien sehr zu empfehlen.

Genießen Sie in Venedig einen einmaligen Aufenthalt an Silvester, den Sie so schnell nicht vergessen werden. Die eindrucksvolle Mischung aus Kultur, Geschichte und dem lebendigen Nachtleben machen eine Silvesterreise nach Venedig zu einem wahren Highlight!